Selbstständige Schwanger

Kinderwunsch: Kann ich mir ein Kind als Selbstständige überhaupt “leisten”?

Stefanie Lehnes Coaching für Selbständige Mütter

Stefanie Lehnes

your business. your baby

Kategorie: Allgemein

Die leuchtende, lächelnde Schwangere, die sich glücklich lächelnd über den Bauch streicht und ihren Himbeerblätter-Kräuter-Geburtsvorbereitungstee schlürft und sich nur noch um die erste Garderobe des neuen Erdenbürgers und um pinterest-würdige Kinderzimmerdekorationen kümmert – ja, genau so habe ich mir meine erste Schwangerschaft vorgestellt.

Kinderwunsch bei Selbstständigen sieht aber ein wenig anders aus: Kaum ist die Schwangerschaft an den Kunden verkündet folgten Vertragskündigung, keine Folgeaufträge wegen der unsicheren Planungslage während der Schwangerschaft und daraus folgend ¼ Jahr Verdienstausfall. Prima!

Kinderwunsch bei Selbstständige

Aufgaben, die uns sonst Spaß machen, können in der Schwangerschaft schnell zur Belastung werden.

Da stellt sich schnell die Frage: Kann man sich das denn überhaupt leisten? Wenn man jahrelang sein Business wuppt und darüber nachdenkt eine Familie zu gründen, sollte man sich ein paar Themen genauer betrachten, denn schließlich werfen eine Schwangerschaft, die Geburt und das/die Jahr-/e Elternzeit viele Fragen auf, die einem keiner direkt beantworten kann: 

  • Werde ich mit Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen haben und bereits am Anfang teilweise oder komplett ausfallen?
  • Was passiert mit meinem Business, wenn ich längere Zeit ins Krankenhaus muss? 
  • Was passiert, wenn ich körperlich nicht mehr in der Lage dazu bin, mein Geschäft weiter zu führen?
  • Wie schnell bin ich nach einer Geburt wieder fit? 
  • Was passiert danach? Wie sieht der Alltag mit einem Baby aus? 

Ihr seht schon – hier gibt es erhebliches “Risikopotential” und “Vielleicht” für eine Geschäftsfrau – und unplanbare Risiken machen kein gutes Bauchgefühl.

„Unplanbare Risiken machen kein gutes Bauchgefühl!“

Auf der anderen Seite möchte man sich auch auf das Baby freuen, sich rund um die Geburt eine Auszeit nehmen und das erste Jahr als neue Familie in vollen Zügen geniessen – und das selbstverständlich ohne das Business existentiell zu gefährden:

  • Kann ich Aufträge oder Öffnungszeiten auch bei kurzfristigen gesundheitlichen Ausfällen abfangen? 
  • Welche Auswirkungen hat es für mein Business, wenn ich längere Zeit nicht arbeiten könnte? Wie würden bestehende und potentielle Kunden in dem Falle reagieren? 
  • Wie soll eine mögliche “Vertreter-Regelung” aussehen, sofern das möglich ist? 
  • Wie gehe ich mit Aufträgen um, die rund um den Zeitpunkt der Geburt terminiert sind? 
  • Wie soll sich mein Business-Baby in der geplanten “Elternzeit” entwickeln? 

Ihr seht schon, im Vergleich zu einer Angestellten haben wir Business-Frauen im Zuge der Familienplanung erheblich mehr zu durchdenken.

 

Hole dir 10 Tipps, wie du als Selbstständige dein Elterngeld maximierst! 

Deswegen führen alle genannten Punkte zu der großen Frage hin:
Kann ich mir ein Kind denn überhaupt (zum jetztigen Zeitpunkt) “leisten”?

Ich weiss, dass sich diese Frage erstmal vollkommen krass und unsexy anfühlt.
Trotzdem muss ich mir als Unternehmerin diese Frage stellen, wenn ich nicht finanziell an die Wand fahren möchte – denn Selbstständigkeit impliziert, dass wir unsere Entscheidungen und deren Konsequenzen frei steuern können.
Und das schließt die Familienplanung nicht aus ;). 

Deswegen von Herzen einen Rat an alle, die gerne entspannt ins Familienleben starten wollen: Macht euch vorher Gedanken!
Denn nur wenn ihr die Risiken im Vorfeld eliminiert, könnt ihr entspannt genießen und euren Zeit mit dem kleinen Schatz von Anfang an genießen.

Wie denkt ihr darüber? Habt ihr auch Erfahrungen gemacht, was es als Business-Frau heißt eine Familie zu Gründen? Schreibt mir doch einen Kommentar, welche Gedanken ihr dazu habt!

xoxo
Steffi 

Hole dir 10 Tipps, wie du als Selbstständige dein Elterngeld maximierst! 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel:

Elterngeld und Corona – alle wichtigen Infos!

Elterngeld und Corona – alle wichtigen Infos!

!!!DIESER ARTIKEL WIRD IMMER WIEDER AKTUALISIERT!!! Sollte an irgendeiner Stelle etwas fehlen, schreibe mir bitte eine Nachricht! Die Entwicklungen der letzten Wochen und Monate sind rasant auf uns zu gerollt - keiner hat dieses Ausmaß kommen sehen.  Stand 06.06.2020...

mehr lesen
Basis-Elterngeld für Selbstständige- was ist das genau?

Basis-Elterngeld für Selbstständige- was ist das genau?

Basis-Elterngeld für Selbstständige: Große Wort -doch was steckt dahinter? Das Basis-Elterngeld ist für alle Mütter und Väter gedacht, die in den Monaten nach der Geburt ihres kleinen Schatzes nicht oder nicht voll erwerbstätig sind, weil sie die Erziehung und...

mehr lesen
Die Höhe des Elterngeldes bei Selbstständigen

Die Höhe des Elterngeldes bei Selbstständigen

Die große Frage nach der Höhe des Elterngeldes bei Selbstständigen: Seit 2007 gibt es für Familien das Nettoeinkommen-anhängige Elterngeld. Gut für uns Selbstständige und frei Schaffende. Doch was heißt das eigentlich genau? Wie berechnet sich das die Höhe des...

mehr lesen